POMMERSFELDEN
(Landkreis Bamberg)
(Bayern)


Pommersfelden wurde erstHier ist das Wappen von Pommersfelden.mals im Jahre 1233 urkundlich erwähnt.
Pommersfelden liegt im Tal der Reichen Ebrach, im südlichen Landkreis Bamberg an der Bezirksgrenze Ober- und Mittelfrankens.
Die Gemeinde hat in ihren 10 Ortsteilen zur Zeit knapp 3000 Einwohner.
Sehenswürdigkeit: Schloss Weißenstein

Schloss Weißenstein wurde als eine der glanzvollsten Barockanlagen Frankens 1711 bis 1718 von Lothar Franz von Schönborn, Kurfürst von Mainz und Fürstbischof von Bamberg, erbaut. Der große dreiflügelige Schlossbau ist das Werk Johann Dientzenhofers. Im Mittelbau befindet sich das Treppenhaus, das unter Mitwirkung von Johann Lukas von Hildebrand erstellt wurde. Ein als Muschelgrotte geformter Gartensaal vermittelt den Zugang zum Park. Über ihm im 1. Stock der prunkvolle Marmorsaal. An ihn schließen sich die Kurfürstenzimmer an mit hervorragenden Möbeln und einer wertvollen Gemäldegalerie (mit Werken von Rubens, Tizian, van Dyck, u.a.). Das Spiegelkabinett gehört zu den Meisterleistungen deutscher Marketeriekunst. Auf der Südseite umrahmt den Ehrenhof der weitläufige von Maximilian von Welsch entworfene Marstallbau. Der Park mit Damwild wurde im frühen 19. Jahrhundert in den jetzigen englischen Stil umgestaltet. Das Schloss befindet sich noch heute im Besitz der Grafen von Schönborn, Wiesentheid.


 

 
Homepage der Gemeinde Pommersfelden Homepage der Gemeinde Pommersfelden