Neugliederung des Schulsprengels zum Schuljahr 2005/2006

 

Zum 1. August 2005 trat eine gemeinsame Verordnung der Regierungen von Oberfranken und Mittelfranken zur Organisation der Schulen Pommersfelden und Mühlhausen in Kraft.

 

§ 2 (1)  In den Sprengel der Mittelschule Mühlhausen werden hinsichtlich der Jahrgansstufen 5 und 6 die Gebiete der Gemeinde Pommersfelden sowie die Gemeindeteile Fallmeisterei, Förtschwind, Greuth, Jungenhofen und Zentbechhofen der Stadt Höchstadt a. d. Aisch eingegliedert.
    (2) Für die Märkte Mühlhausen und Wachenroth sowie die Stadt Höchstadt a. d. Aisch (Mfr.), und die Gemeinde Pommersfelden (Ofr.), besteht eine gemeinsame Schule (Verbandsschule) als Grund- und Hauptschule für die Jahrgangsstufen 1 bis 9. Sie führt die Bezeichnung "Mittelschule Mühlhausen" und hat ihren Sitz im Markt Mühlhausen.
    (3) Der Sprengel der Mittelschule Mühlhausen umfasst folgende Gebiete:
1.  Für die Jahrgangsstufe 1 bis 4 besteht der Sprengel aus den Gebieten der Märkte Mühlhausen und Wachenroth.
2. Für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 erstreckt sich der Sprengel auf die Gebiete der Märkte Mühlhausen und Wachenroth sowie der Gemeinde Pommersfelden und der Gemeindeteile Fallmeisterei, Förtschwind, Greuth, Jungenhofen und Zentbechhofen der Stadt Höchstadt a. d. Aisch.

 

Schülerzahl (Stand 1. Oktober 2011): 309
   
Grundschule: 136
Jungen: 78
Mädchen: 58
    
evangelisch: 52
katholisch: 70
sonstige: 14
   
Mittelschule: 173
Jungen: 89
Mädchen: 84
    
evangelisch: 69
katholisch: 87
sonstige: 17